Bühne Blechwerk Music Open Air @ Hafentage Stralsund 2024

30.05.-02.06.2024

Bereits zum 3. Mal präsentieren wir Euch ein Open Air Festival auf der Hansa Wiese am Stralsunder Sundufer. Eingebettet in die Stralsunder Hafentage bekommt ihr GUTE LIVEMUSIK an 4 Tagen Umsonst und Draußen.

Da wir das komplette Bühnenprogramm im Ehrenamt organisieren und veranstalten sind wir unbedingt auf Spenden, Sponsoren-Gelder und Förderung angewiesen.

Bitte helft uns dieses Festival zu finanzieren und weiterhin gute kulturelle Arbeit zu leisten . Bitte spendet etwas oder besucht unseren Getränke und Tombola Stand direkt neben der Bühne. Vielen Dank.

Wir danken allen Förderern und Sponsoren.:

SWS Stadtwerke Stralsund, Sparkasse Vorpommern, Störtebeker Brauerei, Hansestadt Stralsund-Abteilung Kultur, Hotel Hanseat Stralsund

Do: 30.05.17:00-18:00 UhrBands der Musikschule Stralsund
Schülerbands

19:00-20:00 UhrThe Saintz (Rüg, Stralsund,D)
IndieRock
20:45- 22:00 Dear Robin (Rostock,D)
Rock
FR:
31.05.
15:45-16:30 UhrTrommelschule StralsundKinder Gruppen

16:30-17:15 UhrAmacing PraiseGospel-Worship Band

18:00-19:00 UhrJoris Rose (Rostock,D)Indie Pop

19:00-19:30 UhrMovimento (Rostock,D))Samba Trommler

19:30-20:30 UhrBetrayers of Babylon (Essen,D)Global Groove & Reggae

21:00-22.30 UhrBantu (Nigeria)Weltmusik, Afrofunk, Afrobeat,

23:00- 00.00KillaBeatMaker (Kolumbien)Electro, Worldbeats, Cumbia
Sa:
01.06.



15:30-16:00Trommelschule Stralsund Kinder Gruppen

16:00-17:00 UhrPauken und Planeten (Berlin,D)Kinder Band

17:30-18:30 UhrVox Rea (Canada)Singer Songwriter Pop

18:30-19:00Yooku (Stralsund,D)westafrikanische Trommelrhythgmen

19:00-20:00 UhrGreat Gable (Australien)Indie Rock

20:30-22:00 UhrWill and the People (UK)Punky Ska HipHop Electro Rock

22:30- 00:00Rekkiabilly (Italien)Swing, Rockabilly
So:
02.06.



11:30-12:30 UhrMusikschule Stralsund
Chor, Tanz, Ensembles
13:00-14:30 UhrRock & Pop Chöre der RegionHeartbeat (Hst), Solala! (Hgw), NoLimHits (HGW)
16:00-17:00 UhrTsC Blau WeißTanzgruppen

17:00-18:30 UhrMiller Family (Hgw,D)Folk, Singer Songwriter

Bantu:

Als Kollektiv ist BANTU nicht auf einen zentralen Sänger fokussiert und alle beteiligten Musiker*innen be-ziehen daraus ihre Kraft. Auf dem im Juni 2023 erscheinenden dritten Album What is Your Breaking Point? werden die Grenzen des Funk und der Politik noch weiter ausgelotet als auf den zwei Vorgängeralben der Trilogie, Agberos International (2017) und Everybody Get Agenda (2020). Zum ersten Mal gibt es eine weibliche Gast-Leadstimme auf dem Album, die der bekannten Rapperin Akua Naru. Sie ist mit ihrer äu-ßerst spirituellen und groovigen wie auch politisch radikalen Musik BANTUs „Schwester einer anderen Mutter“, geprägt von denselben Kräften und Sichtweisen, die auch BANTU geformt haben, von Blues und Gospel bis Angela Davis, Malcolm X und Fela Kuti.

BANTU ist ein Akronym für „Brotherhood Alliance Navigating Towards Unity“ der Brüder Ade Bantu und Abiodun. 1996 wurde die Gruppe in Deutschland gegründet und erspielte sich direkt einen eigenen Sound aus Afrobeat, Afrofunk und Yoruba-Musik. Von der ersten Veröffentlichung „No Vernacular“ bis heute hat BANTU bekannte und z.T. preisgekrönte Musik veröffentlicht. Von UB40 über Tony Allen, Patrice, das von ihnen konzipierte Projekt Brothers Keepers, Xavier Naidoo, Gentleman und Burna Boy reicht die Liste der Künstler, mit denen BANTU zusammengearbeitet hat. BANTU wurde bei den Kora Awards (dem panafrika-nischen Äquivalent der Grammys) als „Beste Gruppe aus Westafrika“ ausgezeichnet und war für weitere renommierte Preise nominiert. BANTUs Musik und Texte waren von Beginn an von einem starken Wunsch nach sozialer Gerechtigkeit befeuert. Korruption, Ungerechtigkeit, Migration, Xenophobie und urbane Entfremdung – ob in Deutschland und Europa oder in Nigeria und Afrika – sind einige der Themen, die das Kollektiv anspricht. Neben den Veröffentlichungen von BANTU ist die Band auch über ihre monatliche Konzertserie und das zugehörige Festival Afropolitan Vibes für das Wiederaufblühen der Live-Musikszene in Nigeria mit verant-wortlich. Fast 200 bekannte nigerianische und internationale Acts sind im Rahmen der Afropolitan Vibes aufgetreten und das Festival wurde in der New Yorker Village Voice „zu einem der weltweit besten Musi-kevents“ gewählt.  

www.bantucrew.com 

Will and the People:

Nur die stärksten Freundschaften zeigen sich nach zehn Jahren voller Erfolge und Rückschläge leidenschaftlicher als je zuvor. Will and the People haben ihr tiefes Vertrauen in die Kraft ihrer Musik bewahrt. Entschlossen, aus schwierigen Zeiten gestärkt hervorzugehen, gehen sie voller Zuversicht in eine hoffnungsvolle Zukunft.

Ursprünglich als Punk-Ska-Band gestartet, begannen sie bald, mit ihrem Sound zu experimentieren, was zu einer vielschichtigen Dub-Pop-Ästhetik führte. Im Laufe der Zeit erkundeten sie psychedelische Klänge, surreal anmutende Polka-Pop-Elemente, Elektro-Rock und eine futuristische R&B-Mischung mit souligen Vibes, rockigen Riffs und opernhaften Chören. Gelegentlich wagten sie sich auch an politisch motivierte Songs oder an orientalisch beeinflusste Grooves. Dann brachen sie in eine neue Phase auf: geheimnisvoller Folk, harter Rock, Pop und vor allem Hip-Hop. Ihr aktueller Sound ist eine kraftvolle und einzigartige Fusion aus punkigen Ska-Hip-Hop-Grooves, rockigen Gitarren und Hip-Hop-Beats.

Insgesamt sind Will and the People auf einer unendlichen kreativen Reise, um all ihre Inspirationen und tiefsten Gefühle auszudrücken. Mit all dem im Gepäck und ihrem sechsten Studioalbum, das im Sommer 2023 erschienen ist, sind sie eine Band, die durch und durch aufregend und faszinierend ist.


https://www.willandthepeople.co.uk

The Saintz:

Eine Fünfköpfige Band von der Insel Rügen/Stralsund, präsentiert mitreißende Indie-DanceRock-Musik, die zum Tanzen einlädt und einen frischen Wind in die Musikszene bringt. Die Songs mit fetten und treibenden Grooves sind Ohrwürmer.  Der Stil der Band erinnert an coole Indie-Rock Songs vergangener Tage. Zu hören sind erste Debut-Singles bereits auf allen Streaming Plattformen und sind dort bereits mit beachtlicher Followerzahl vertreten. Check it out!:

https://www.youtube.com/channel/UCBd8ak8YuBytid9yMCAcBiA

Dear Robin:

 Dear Robin ist eine fünfköpfige Rock-Band aus Rostock. Ihre Musik: eine Melange aus Fleetwood Mac und Deep Purple. Treibende Gitarren-Riffs, durchdachte Orgel-Sounds und Rock’n’Roll Stimmung bahnen sich ihren Weg durch das Publikum. Die junge Band bringt den Sound der 70er zurück auf die Bühne und auf Platte. Ihr Debütalbum „Revelation“ erschien im September 2022. Inspiriert von Blues, Americana und Roots-Rock nimmt sich Dear Robin alle Freiheiten und gestaltete ein Album mit großer Bandbreite.

https://www.dearrobin-official.com

Joris Rose & Band:

Only Sad Love Songs – Aus seinem WG Zimmer in Rostock schreibt Joris Rose Coming-of-Age Geschichten, stilvoll eingepackt in ein Gewand aus Indie-Pop mit Hymnen-Character. Ein Geheimtipp für Fans von Phoebe Bridgers, Jeremy Zucker oder Lewis Capaldi.

Mit seiner aktuellen Single „not meant to stay“ läuft er in der NDR1-Rotation, war Teil der Nachwuchsförderung „EVENTIM Popkurs“ und gewann den 1. Platz des wichtigsten Newcomer-Wettbewerbs in Mecklenburg-Vorpommern. Joris Rose überzeugt mit ohrwurmverdächtigem Songwriting und einer charismatischenBühnenpr.senz. Mit Live-Band im Gepäck präsentiert er 2024 sein Debut-Album – Only Sad Love Songs.

https://www.jorisrose.com

Betrayers of Babylon:

Stell dir vor, Seeed, Manu Chao und Cat Empire machen zusammen Musik: So klingen die Betrayers of Babylon. Ihr bunter Mix aus Reggae und Global Groove entfaltet hochgradig ansteckende Energie. Humorvolle, wortverspielte Lyrics verbreiten Optimismus und Weltoffenheit. Um die Volkskrankheit der schlechten Laune zu besiegen, tourt die Band aus Essen seit 2011 von Festival zu Festival. Kräftige Vocals, mitreißende Grooves, jede Menge Spielfreude und knackige Bläsersätze – Hier wird dein Glückshormonspiegel zum Tanzen gebracht! 

https://betrayers-of-babylon.de

KILLABEATMAKER:

.. ist nicht nur ein versierter DJ, sondern hat auch eine lebendige Live-Band gegründet, die weltweit vor Tausenden von Menschen in ganz Europa und Amerika auftritt. Die Show bringt eine groovende und mystische Kombination durch eine energiegeladene Performance mit einzigartigen Instrumenten aus dem Mutterland. Das Plattenlabel und Aufnahmestudio RADIOCALIENTE Music von KILLABEATMAKER wächst stetig und wurde sogar zur Teilnahme an den SWSX und dem Amsterdamer Dance Event eingeladen.

Die Live-Band besteht aus drei Musikern: Guadalupe Giraldo am Schlagzeug, an der kolumbianischen Gaita und als Sängerin. Julian Ramirez an den Percussions und Backing Vocals und schließlich KILLABEATMAKER, der eine ekstatische Show mit verstärkter Beatbox, Rap, Gesang und elektrisierenden AKAI Beats ergänzt.In den letzten 5 Jahren haben wir fünf Tourneen in Europa gemacht und sind in mehr als 43 Städten aufgetreten. Wir sind auch auf wichtigen und anerkannten kulturellen Musikkonferenzen wie der WOMEX 2023 in Spanien, der BIME 2022 Kolumbien, der BOMM 2022 Kolumbien, der CIRCULART 2022 Kolumbien und der SIM São Paulo 2019 Brasilien aufgetreten.

https://www.youtube.com/channel/UCOr3T8GigveEEzSa8q3Ohgw

Vox Rea:

Was ist das Geheimnis einer langen Geschichte erfolgreicher Geschwisterbands? Verletzlichkeit. Die Schwestern
Kate und Lauren Kurdyak nehmen sich dies mit Vox Rea zu Herzen, einem Projekt, das sich durch seine Intimität und Darstellung der Komplexität der menschlichen Erfahrung auszeichnet.

Sie wuchsen in Vancouver BC auf und verbrachten dort ihr Leben
Als Kinder lernten Sie Musik von der Großmutter, einer Klavierlehrerin, Bibliothekarin und Chordirigentin
der den Grundstein für eine lebenslange Leidenschaft für die Künste gelegt hat.
Im Jahr 2022 veröffentlichte Vox Rea ihr gleichnamiges Album. Durchdrungen von Schichten stimmlicher Harmonie und Synthesizern markierte die üppige Klanglandschaft des Albums eine Ode an existentielle Angst und stellte die Band als „Noir-Pop-Philosophen vor, die über die großen Fragen nachdenken, die einen auf dem Laufenden halten.“

Mit Einflüssen, die von Florence + the Machine bis zu Friedrich Nietzsche und Vox Rea reichen
konzentriert sich Ihre Musik als Erlebnis und nicht als Produkt.
Seit der Veröffentlichung ihrer ersten Single „Dose Me Up“ im Jahr 2020 hat Vox Rea mehr als genug gewonnen
1 Million Streams auf Spotify und ihre Musik wurde zu verschiedenen redaktionellen Playlists hinzugefügt, darunter New Music Friday Canada, Indie All Stars und Fresh Finds. Ihre Lieder wurden weitergespielt
BBC Radio6, Sirius XMs The Verge und CBC.
Das Schwesterduo tourt ausgiebig durch Nordamerika, Großbritannien und Europa und bringt Ihre Musik mit
fesselnde Live-Show auf einer beeindruckenden Liste von Festivals, darunter SXSW, Reeperbahn, Treefort
Musikfest, Tallinner Musikwoche, Laketown Shakedown, Rifflandia und Capitol Hill Block Party.
Im Sommer soll neben Showcases im The Great ein brandneues Album erscheinen
Escape und FOCUS Wales, 2024 scheint ihr bisher größtes Jahr zu werden.

https://www.voxrea.com

Rekkiabilly:

Die feurige Rock’n’Roll-Band Rekkiabilly aus Apulien zaubert eine unvergleichliche Klangmischung, die durch einen urbanen Kompositionsstil einen authentischen Vintage-Vibe erzeugt. Ihre Lieder sind in italienischer Sprache geschrieben und gesungen, ohne Zensur des lokalen Dialekts oder Slangs. Rekkiabilly liefert ein mitreißendes musikalisches Erlebnis mit Texten so ehrlich wie hausgemachter Wein.

Die Gruppe wurde 2005 aus den kreativen Talenten des Singer-Songwriters und Gitarristen Dario Mattoni und der Saxophonistin Lidia Bitetti gegründet und exportiert seitdem ihren unverkennbaren Swing/Rockabilly-Sound in ganz Europa. Nach einigen experimentellen Phasen verstärkte sich Rekkiabilly kürzlich mit einem explosiven Bläserquartett . Rekkiabilly hat bereits die Bühne mit Künstlern wie Jon Spencer, Après la Classe, Giuliano Palma & the Bluebeaters, NewYork Ska-Jazz Ensemble, Vinicio Capossela, Max Gazzè, Banda Bardò, Folkabbestia, Punkreas, Michele Zarrillo, Arisa und vielen anderen geteilt.

Die Band hat auf einigen der renommiertesten Bühnen Europas gespielt, darunter der Micca Club (Rom), Bloom (Mailand), White Trash und Road Runner (Berlin), Sean McD’s (Dublin), Kaf Fur Dik (Zürich). Sie waren auch auf hochkarätigen Festivals in ganz Italien vertreten, wie dem Gipsyland, Rock’n’Roll Party in Erchie, DB Music Zone in Terni, Rockabilly Festival in Viareggio, Rocket Rockabilly Festival in Rom und vielen anderen. Darüber hinaus haben sie auch beim Sziget Festival (Budapest), FIMU (Belfort) und Hutball (Dresden) aufgetreten.

Great Gable:

Es war ein stetiger und unerbittlicher Aufstieg für Great Gable – Alex Whiteman (Gesang), Matt Preen (Gitarre), Madi Hanley (Schlagzeug) und Christopher Bye (Bass) – die nach einem Treffen an der Uni in Perth mit dem gemeinsamen Jammen begannen. Mit ihrem dynamischen Sound und ihrer energiegeladenen Live-Show sorgten sie schnell für Aufsehen, verfeinert durch ständige Tourneen durch Australien und Neuseeland.

Mit einer Mischung aus NYC-Rock der frühen 2000er und britischem Indie haben Great Gable einen Sound geschaffen, der einzigartig für sie ist. Ihre Musik zeichnet sich durch eingängige Hooklines, herzliche Texte und ein allgemeines Gefühl von Wärme und Positivität aus. Die Fähigkeit der Band, hymnische Wohlfühlmelodien zu kreieren, hat ihnen eine treue und schnell wachsende Fangemeinde eingebracht.

Die neueste Veröffentlichung von Great Gable, „Read The Room“, hat nicht nur ihre Position als eine der aufregendsten aufstrebenden Bands Australiens gefestigt, sondern auch international für Aufmerksamkeit gesorgt. Ihre Breakout-Single „So Cool“ ist ein lebendiger und eingängiger Song, der den charakteristischen Sound der Band perfekt auf den Punkt bringt. Mit seinen unwiderstehlichen Hooklines, der energiegeladenen Instrumentierung und dem mitreißenden Refrain zieht der Track den Zuhörer sofort in seinen Bann und macht Lust auf mehr.

https://www.greatgablemusic.com

Pauken und Planeten:

Mit Pauken und Planeten kommen sie in eure Kinderzimmer. Naima Husseini und ihre Musiker aus Berlin, haben einen riesengroßen Kosmos im Gepäck, denn sie machen nicht nur seit langer Zeit Platten und geben Konzerte, sondern haben mittlerweile selbst Familien und Kinder. Spätestens seit ihr Lied „Bling Ding“ auf dem Sampler „Unter Meinem Bett 5“ gelandet ist, weiß man wie Pauken und Planeten mit tanzbaren Beats Lebensfreude transportieren und dabei auch kontroverse Themen aufgreifen.

Pauken und Planeten umschiffen Kindermusik-Klischees und nehmen ihre Zuhörer ernst. Das ist Kindermusik auf Augenhöhe, von Kindsköpfen für Menschen mit Herz und Hirn, egal wie alt sie sind. Davon kann man nie genug kriegen, denn wie heißt es so schön im Song „Mehr Mehr Mehr“:

Mehr Knaller und Raketen

Mehr Pauken und Planeten

Mehr Bass und noch mehr Beat

Noch mehr von diesem Lied

Miller Family:

Wenn dem blauen Oldtimer-Bus sieben Blondschöpfe mit Instrumenten entsteigen, wissen in vielen deutschen Städten:

 die Bewohner und Passanten, die MillerFamily ist wieder da! Hausgemachter Folk-Rock, ein vielgestaltiges Repertoire an eigenen Songs und der Charme einer bunten Großfamilie, bestehend aus fünf Mädchen im Alter von 14 bis 26 Jahren und dem Vater Tom an der Gitarre. 

Alle fünf Mädchen sehen einander zwar sehr ähnlich, jede aber bringt nicht nur ihr eigenes Instrument, so unterschiedlich wie Geige und Kontrabass,  Akkordeon und Mandoline, in das Ensemble mit ein, sondern prägt auch auf die ganz eigene Art, den Chor jugendlich lächelnder Stimmen und Gesichter. Doch die Straßenmusik im Sommer ist nicht das Einzige, wofür die Familienband aus Mecklenburg/Vorpommern inzwischen bekannt ist. 

Bereits im Jahr 2017 veröffentlichte die junge Band ihre erste Single „Du bist das Wunder“, produziert von City-Geiger Georgi Gogow. Seither sind zwei Alben hinzu gekommen, darunter auch das lyrische Debütalbum „Näher nur der Mond“ (2018). Im Winter 2021 präsentierte die MillerFamily nun ihr Weihnachtsalbum „Dezember“.

Und auch in Fernsehen und Radio waren Maria, Bella, Leoni, Maya, Jorinde und Tom bereits vielfach präsent, darunter 2019 in der Muttertags-Show mit Stefanie Hertel, wo sie zusammen mit der Angelo-Kelly-Family musizierten. 

2018 begeisterte die MillerFamily im russischen Fernsehen bereits ein Millionenpublikum, trat mehrfach im NDR-Nordmagazin und bei „MDR-Artour“ auf.

Nun ist die MillerFamily wieder in den Enterprise-Studios in Berlin und produziert eine weiteres Album, diesmal in englischer Sprache. Auch ein neues Musikvideo ist im Entstehen. 

Weitere Infos unter:

https://facebook.com/millerfamily.band/

Movimento:

Samba ist unsere Leidenschaft

Verschiedenste Formen des Samba, Samba-Reggaes, Baião, Maracatu, Mangue Beat und Ijexa gehören zum Repertoire der Rostocker Percussionband. Samba ist für sie mehr als nur Musik, es ist ein Lebensgefühl. Ein Ausdruck von Lebensfreude, denn jeder verstehen kann. Eine Botschaft der Toleranz und des friedlichen Beisammenseins.
Gespielt wird auf brasilianischen Percussioninstrumenten wie Surdos, Repiniques, Timbales, Tamburins, Agogôs und Gonguês (Glocken), Shekeres und Caixas 

Mittlerweile hat Movimento bereits 2 Studioalben aufgenommen und mehr als 600 Auftritte in Nord- und Ostdeutschland absolviert. 

Yooku:

Die Trommelgruppe der Trommelschule Stralsund. Mitreißende Grooves auf afrikanischen Trommeln, Lebensfreude, Spielspaß und Energie. Die Gruppe spielt vorwiegend Stücke, Grooves und Lieder der Malinke Kultur aus Westafrika.

Amazing Praise:

Gospel-Worship Band

Die Amacing Praise – Gospel-Worship Band ist eine Projektband aus dem Gospel Forum in Stuttgart und ist gerade zu Gast bei Fathers House Church (FHC) in Stralsund. Schon letztes Jahr waren sie in ähnlicher Besetzung in Stralsund und spielten in verschieden Bars, Kneipen und Kirchen. Dabei ist es stets ihr Wunsch, dass der Spirit des Gospels (Evangelium – good spell) erlebbar wird. Erlebe selbst, wie durch so manchen Worship Song Menschen in Begegnung – auch mit  Gott- kommen können und wie die Musik Musiker und Publikum verbindet. 

Wir danken unseren Sponsoren für die finanzielle Unterstützung: